Wir bieten Schulprävention und Vorträge an!

Das Thema Suizid stellt immer noch ein Tabu in unserer Gesellschaft dar.

Dabei gehören Krisen zum Alltag und auch Suizidgedanken sind nichts Ungewöhnliches. Dies gilt auch für Kinder und Jugendliche. Hervorzuheben ist jedoch, dass in keiner anderen Altersgruppe so viele Suizidversuche unternommen werden, wie bei Jugendlichen.
Aufklärung, Austausch und ein Überwinden des Tabus sind daher enorm wichtig, um wirksam suizidale Krisen vorzubeugen.

[U25] bietet aufgrund dessen Vorträge für interessierte Einrichtungen und insbesondere Präventionsarbeit für Schulen an.

Du hättest uns gern an deiner Schule…

…traust dich aber nicht direkt mit deinen Lehrkräften zu sprechen.
Druck doch unseren Anmeldebogen für Schulen aus und lass ihn anonym deinen Lehrenden zukommen:

Vortrag für Einrichtungen:

(ca. 2 h)

  • Zahlen, Daten und Fakten rund um Suizid
  • Wahrnehmung und Darstellung des Themas in der Öffentlichkeit
  • Ursachen und Auslöser für suizidales Verhalten
  • Anzeichen und Warnsignale
  • Wie kann ich helfen? - Möglichkeiten und Grenzen
  • Professionelle Hilfsangebote, insbesondere Projektvorstellung [U25]

Workshop I:

(ca. 2 h)

  • Zahlen, Daten und Fakten rund um Suizid
  • Ursachen und Auslöser für suizidales Verhalten
  • Anzeichen und Warnsignale
  • Wie kann ich helfen? - Möglichkeiten und Grenzen
  • Professionelle Hilfsangebote, insbesondere Projektvorstellung [U25]

Workshop II:

(4-5 h)

  • Zahlen, Daten und Fakten rund um Suizid
  • Wahrnehmung und Darstellung des Themas in der Öffentlichkeit
  • Ursachen und Auslöser für suizidales Verhalten
  • Umgang mit Krisen: Eigene Ressourcen erkennen
  • Anzeichen und Warnsignale
  • Wie kann ich helfen? - Möglichkeiten und Grenzen
  • Professionelle Hilfsangebote, insbesondere Projektvorstellung [U25]

In gemeinsamer Abstimmung können Inhalte, Form und Länge der Workshops/ Vorträge nach Möglichkeit angepasst werden.